Montag, 31. Juli 2017

Mama wo ist das Sofa hin?


Ach Du liebe Zeit!
Da schaut man alte Fotos an um Regenzeiten zu überbrücken und dann tun sich Vorwürfe auf.

Robert: "Oh, Mama, da siehst Du noch aus wie eine Frau!"
Mama: "??? WAS? Ich seh jünger aus, aber ich seh doch wohl jetzt nicht aus wie ein Elefant oder so ähnlich!"

Robert: "Aber jetzt bist Du gealtert und ich kann nicht mehr so viele Haare entdecken und wo ist der schöne Pullover hin?"

Mama: "Das ist normal, dass die Haare dünner werden. Das Bild ist 25 Jahre alt! Und der Pullover ist einfach irgendwann in die Altkleidersammlung gekommen, der war ja auch alt geworden!
Ich war eine junge Frau und nun nach so vielen Jahren ist es so, dass ich älter geworden bin. Es ist nicht nett sowas wie mit den Haaren zu sagen!"

Robert: "Dann nehm ich mal an es ist die Lisa. Sie ist also jetzt die junge Frau bei uns. Und Du die Oma!"

Mama: "Ja, so kann man es sagen, das klingt netter!"

Ich weiss nicht, ob er es dann besser machen wollte, oder wie seine Gedanken schwirren. 
Aber dann kam das:

"Mama! Aber wenn Du schon jetzt alt bist, dann hättest Du ja auf das Sofa aufpassen können.

Sofas werden Antitäten oder wie das heisst. Und dann sind sie wertvoll. Wo ist es hin?
Weil Mütter werden ja bloss alt und nicht so wertvoll wie Antitäten!
Sag mir jetzt nicht, Du hast es zum Sperrmüll gefahren!"

Doch , dass musste ich ihm sagen.
Ab auf den Sperrmüll mit dem Sofa (vor ca. 20 Jahren!) .... ich hab mich gewundert, dass er nicht mich auch gleich dort hinverfrachten wollte ....

Es gelingt mir einfach nicht ihm soziale Blicke zu vermitteln.
Was ihm einfällt sagt er geraderaus.
Und wenn es beleidigend oder so ist mag er es nicht verstehen und deshalb auch nicht einsehen.

Der junge Mann ist nur mit gaaaanz viel Humor gut auszuhalten!



 

Kommentare:

  1. Direkt und gerade heraus ist der Robert. Das ist sicherlich manchmal nicht leicht zu verdauen ;)

    Liebe Grüße an Euch

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Den (erheblichen) Humorgehalt merkt man spätestens, wenn du solche Stories aufschreibst - sehr liebevoller Humor übrigens, gerade weil du nicht so tust, als ob es dir gar nichts ausmache im ersten Moment ("...hach, das arme Kind ist eben behindert..."), sondern ganz ehrlich reagierst. Und deinen Buben dann eben doch so magst und sein lässt, wie er ist. Mit einem lachenden und - manchmal - auch einem weinenden Auge...
    Viele liebe Grüße,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. :-) Ich finde es köstlich!
    Mein Sohnemann muss das charmanter werden auch noch lernen :-D
    Der fragte mich nach der Geburt der jüngsten Schwester, ob ich jetzt dick bleibe und dass ich aussehe, als ob ich noch ein Baby bekomme :-D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. ...meinen Sonntag hat Robert versüßt, mit seinem erfrischenden Gedanken zu Sofas beziehungsweise älter gewordenen Damen - zu denen ich mich ja wohl auch zählen kannn, muss, soll...

    Es regnet übrigens hier gerade wohltuend. Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen