Donnerstag, 22. Juni 2017

Nein, nein ... ich bin sehr glücklich und fühl mich froh



Wir haben die Fotos vom Schifferlfahren nochmal angeschaut.
Alles solche Bilder
Dann die Aussagen von Robert wie schön es war, wieso wir das nicht gleich nochmal machen. Wie glücklich er war!
Autismus ist anders ....
Stimmt!

Vor vielen Jahren war er auch glücklich und froh, als wir das Foto gemacht haben


Von Susanne gibt es auch glückliche Fotos
Muss ich sie mal fragen ob ich die hier zeigen darf
Weil Nicht-Autismus ist auch anders ..... :-)

Dienstag, 20. Juni 2017

Entspannung pur



Nach vollen Tagen
Robert mit gebrochenem Zeh, sehr ungemütlich führt er sich manchmal auf.

Pflegekind, wo bleiben oder nichtbleiben soll.... das liegt nicht an uns, das entscheiden die Zuständigen ... hin und her und her und hin



Nach Tagen für den Handwerker, an denen er riesen Flächen an Parkett verlegt und nicht mehr weiss wieviel Wasser er noch trinken soll weil es so warm ist

Nach solchen Tagen ist es wunderschön am See die Vögel zu beobachten und einfach die Natur zu geniessen.
















Und dann noch eine Begegnung die selten ist
Leider hatte ich nur mein Handy dabei.
Ihr könnt es nur erahnen:

Ein Biber zog an uns vorbei. Ja, der kleine Punkt in der Mitte, das ist er!
Später kam noch die Frau Biber mit dem Nachwuchs geschwommen.
Unvergesslich sind solche Erlebnisse und mit Kindern nicht möglich.
Denn man muss sehr, sehr still sein. Beim kleinsten Geräusch tauchen sie unter und sind
WEG







Was macht Ihr zur Entspannung nach arbeitsreichen, vollen Tagen?








Donnerstag, 15. Juni 2017

Nicht schon wieder ....



Ferien
Nun schönes Wetter ....
Was macht der Bub?
Stolpert gestern auf der Treppe und .... knacks ... Zeh gebrochen.

Ich hab es gar nicht mehr gewusst wie oft sich Robert schon einen Fuss, einen Arm, eine Hand, einen Fuss ... usw. gebrochen hat.
Zehen werden nicht eingegipst.
Es bringt ihn total durcheinander. Amputiert wollte er ihn schon haben. Doch dann, mit viel Geduld konnten wir Robert wieder beruhigen.
Die Ärzte sind, wie immer sehr, sehr geduldig und gut mit Robert.
Nun ist der Zeh mit den beiden Zehennachbarn verbunden und soll ruhig gehalten werden.
Wir haben eine Schifferlfahrt gemacht. Auf dem Inn.
Damit wenigstens ein bisserl ein Ferienerlebnis geschieht.

Und .. ja, es lief gut bei der Übernachtung beim Freund. Nur danach ... hing er wieder an der Mama. Auf Schritt und Tritt.... es ist tatsächlich alles anders bei Robert.
Wir haben hier keinen Fall: "Mutter kann Kind nicht loslassen!!"
Nein wir haben hier den Fall: "Kind ist schon 16, mag aber die Mama nicht loslassen!"

Schlimm ist das nicht. Es ist ein anderer Weg.
Schön zu gehen ... für uns alle

Wir hatten heute Feiertag. Und Ihr? Nicht alle, ich weiss ... aber ich hoffe, Ihr konntet das Sonnenwetter geniessen.


Montag, 12. Juni 2017

Was ist denn nun los?





Oh weh ....
Hatschiiii......

Jetzt hat Robert eine Niesphase wie noch nie.
Scheinbar Heuschnupfen

Tests sind ein unmöglicher Gedanke für ihn.
Aber er wird nicht drumherum kommen.


Das ist schlimm für ihn. Er wird auf seine Nase sauer.
Lächelt nicht! Es ist wirklich so. Er rupft und reibt und ist ganz böse auf seine Nase .....

Tut mir leid für ihn, dass nun sowas auftritt.
Mal schauen war der Arzt rät.

Mittwoch, 7. Juni 2017

Pfingstferien





Wir sind zu Hause.
Hatten viele Wanderpläne, doch das Wetter macht noch nicht so recht mit.
Aber es hat gereicht an der Vils entlang zu gehen.
Es war ein bisserl warm und geregnet hat es auch nicht.
Und Robert ....

Der fiel in das Wasser .... so wie schon oft, so wie schon immer von klein auf.

Diesmal war es tatsächlich unabsichtlich.
Ist schon lustig. So oft steckt Absicht dahinter und wir ärgern uns über ihn.

Diesmal ist er ausgerutscht und nicht geplant in die Fluten gefallen und .... er ärgert sich und regt sich auf!



An der Isar waren wir auch.
Vögel beobachten, alte Bäume oder deren Reste finden.

Robert darf für drei Tage zu einen neuen Schulfreund. Das war so noch nie da.
Bin schon gespannt wie das ausgeht. Ob ich ihn wohl früher abholen muss?

Es verändert sich so viel.
Er macht immer mehr alleine.
Nun auch mit dem Freund. Da schaut dann die Mama hin was die beiden tun.
Leider traut der Freund sich noch nicht zu uns. Er ist sooo schüchtern ....

Was macht Ihr in den Pfingstferien?
Es hat ja nicht jeder frei.
Nun geh ich mal ein bisserl durch Eure Bloggerwelt ....